Eine genaue Kenntnis der Zahlungsbereitschaft der Kunden ist nach wie vor eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen. Gleichzeitig steckt hier einer der größten Potenzialhebel. Wenn es gelingt, die Preise nicht mehr auf Kostenbasis festzulegen, sondern entsprechend des Kundennutzens, ist der Weg frei für signifikante Ertragssteigerungen.

Auf die Methode kommt es an

Es existiert heute eine Vielzahl von Methoden und Ansätzen, um die Zahlungsbereitschaft der Kunden systematisch abzuschätzen. Aus den möglichen Ansätzen wie zum Beispiel

  • Conjoint-Analysen
  • Van Westendorp-Classic
  • Van Westendorp-Advanced (Eigenentwicklung R&P – auf internationalen Konferenzen vorgestellt)
  • Value Scoring Modellen

entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam eine individuelle Toolbox zum Pricing. Diese stellt sicher, dass es in Ihrem Unternehmen nicht eine Standardmethode des Pricing gibt, sondern dass immer die am besten geeignete Methode zum Einsatz kommt. Durch die Kombination von quantitativen und qualitativen Analysen zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, Ihre Ertragspotenziale konsequent zu realisieren.

Auf dem Weg zum Value-Pricing

Durch die zunehmende Dienstleistungsorientierung in vielen Branchen bietet das gezielte Pricing viele interessante Optionen. Auch bei Dienstleistungen und Ersatzteilen hat die Wertschätzung des Kunden zumeist wenig mit den tatsächlich angefallenen Kosten zu tun. Die konsequente Umsetzung von Value-Pricing umfasst daher nicht nur Neuprodukte, sondern auch alle Bestandsprodukte. Die Globalisierung zwingt darüber hinaus, differenzierte Lösungen für Länder und Regionen zu schaffen. Scoring-Modelle oder Ländercluster können hier einen sinnvollen und schnell umsetzbaren Ansatzpunkt bieten.

Verbindung aus Wissenschaft und Praxis

Durch die Anbindung an den Lehrstuhl Preismanagement von Prof. Roll kennen wir die neuesten und effizientesten Methoden. Auf Grund unserer langjährigen Beratungserfahrung wissen wir, welche Ansätze in den Unternehmen zu pragmatischen Lösungen führen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Tools und eine Preisstruktur, die Value-Pricing gezielt umsetzt. Dabei setzen wir auf detaillierte quantitative und qualitative Analysen. Gemeinsam mit Ihnen entscheiden wir daraufhin, welche der gefundenen Lösungen optimal zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.

Projektbeispiele

  • International Pricing
  • Zielpreisrechner
  • Periodische Preisanpassungen
  • Bundling
  • Ersatzteile und Services
  • Pricing Methoden Tool-Box
  • Kundenzufriedenheitsstudien
  • Pricing für Innovationen
R&P – von den Besten die Netten