Die UVP in der Konsumgüterindustrie

Strategien, um mit der Unverbindlichen Preisempfehlung Ihre Erträge zu steigern

Ob im Innovationsprozess, beim Relaunch oder beim Review eines ganzen Portfolios – die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) spielt stets eine elementare Rolle. Mit den im Whitepaper vorgestellten Ansätzen zur Bestimmung der UVP gewinnen Konsumgüterhersteller die aktive Steuerung ihres Geschäfts zurück und können gleichzeitig Profit-Potenziale heben. Die Herangehensweisen unterscheiden sich dabei nach Aufwand und Budget- Intensität, sodass je nach Markt und Portfolio wertorientierte Preise bestimmt werden können. Dabei kann mit diesen nicht nur der unverbindliche Preis bestimmt, sondern auch der mögliche Regalpreis im Handel geschätzt werden.

Hier wertvolles Know-how erhalten:


Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung

Christoph Krauss von Roll & Pastuch

Christoph Krauss

+49 (0)151 108 19 498
Christoph Krauss ist Senior Director bei Prof. Roll & Pastuch. Er verfügt über mehr als 21 Jahre Erfahrung in Marketing und Vertrieb bei führenden Konsumgüterherstellern sowie in der Beratung von Kunden in den Bereichen Vertrieb, Strategie und Pricing. Herr Krauss hat sich insbesondere auf Kunden im B2C-Bereich fokussiert. Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Dynamisches Konsumentenverhalten, neue Wettbewerber, neue Marketing- und Vertriebskanäle erfordern ein Umdenken der Konsumgüterindustrie.