Ein wichtiger, aber oft wenig genutzter Ertragshebel von Unternehmen verbirgt sich im Service und Ersatzteilgeschäft. Gerade in Zeiten der Krise stecken vor allem im Pricing der Ersatzteile ungeahnte Potenziale. Im neuen Webinar stellen Kai Pastuch und Gregor Buchwald verborgene Möglichkeiten und smarte Lösungen vor.

Roll und Pastuch News Webinar Spare Parts Software

Neben den akut relevanten Handlungsfeldern wie Liquiditätssicherung und Schutz der Arbeitsfähigkeit, gerät zunehmend die Profitabilität der Unternehmen wieder ins Blickfeld. Die umfangreichen Konjunkturpakete werden die Erholungsphase hoffentlich weiter beschleunigen, gleichwohl wird der Druck auf den Vertrieb und die eigenen Verkaufspreise weiter hoch bleiben. Ein mächtiges Werkzeug, um den nur schwer zu vermeidenden Margenrückgängen im Erstgeschäft zu begegnen, ist die Kompensation durch Ausschöpfung der Potenziale im Service und Ersatzteilgeschäft.

Gerade das Pricing von Ersatzteilen birgt hierbei in vielen Unternehmen noch unerschlossenes Potenzial, um einen erheblichen Beitrag zur Gesamtprofitabilität zu leisten. Nicht selten gilt es jedoch, eine Million verschiedener Teile zu bepreisen. Die Lösung: Pricing-Software.

Verborgene Ertragspotenziale entdecken und smart umsetzen

Durch unsere langjährige Pricing-Erfahrung im After Sales möchten wir Sie dabei unterstützen, die in Ihrem Unternehmen noch verborgenen Potenziale zu identifizieren und mit Hilfe schlanker IT-Lösungen abzuschöpfen. Hierfür bieten wir ein kostenloses Webinar am 5. Mai bzw. am 2. Juni an. Die Referenten Kai Pastuch (Managing Partner) und Gregor Buchwald (Managing Partner) werden folgende Fragestellungen behandeln:

  • Herausforderungen im digitalen Zeitalter
  • Methoden des Value Based Pricings
  • Internationale Preisdifferenzierung
  • Pricing Software
  • Projektbeispiel

Button1

 

Übrigens: Mehr zum Thema erfahren Sie auch in unserem neuen Whitepaper „Smartes Spare Part Pricing“.

 

LinkedInXingFacebookInstagram

R&P – von den Besten die Netten