Pricing Blog

Prof. Roll & Pastuch - Management Consultants

Pricing Blog Rabattaktion nach EM-Aus

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Christoph Vogel:

Thalia schenkt allen Online-Shoppern nach dem EM-Aus der deutschen Nationalmannschaft eine tröstliche Rabattaktion in Höhe von 15%. Vielen Dank, aber warum 15% frage ich mich:

  • 3 EM-Titel haben deutsche Nationalmannschaften bisher erzielt
  • 4 Spiele hat das Team im Laufe dieses Turniers 2016 gewonnen
  • 7 Tore dabei erzielt
  • 11 Spieler durchgehend auf dem Feld gehabt
  • und den Rückhalt des 12. Manns, den Fans, stets hinter sich gespürt

Reichlich Auswahl, um eine EM-Rabattaktion auch mit Zahlen inklusive Bedeutung emotional aufzuladen und zu verknüpfen. Ich bin sicherlich nicht der Einzige, der lieber einen 11%-EM-Sieger- oder einen 12%-EM-Fan-Rabatt erhalten hätte. Vielleicht ja bei der kommenden WM 2018 – ich freue mich drauf.

0
08. Juli 2016
Christoph Vogel
 

Pricing Blog „Wir senken die Preise“ – Imageänderung

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Prof. Dr. Oliver Roll und Nicolas Elbracht:

Der Traum jedes Unternehmen ist es gleichzeitig als günstig und qualitiv-hochwertig wahrgenommen zu werden. Schwieriger hat man es da, wenn man als Anbieter von teuren Qualitätsprodukten bekannt ist, wie Mercedes-Benz. Um dies zu ändern, hat Mercedes-Benz Schweiz in diesem Jahr die vierwöchige Kampagne „Das Beste ist nicht immer das Teuerste“ lanciert.

0
07. Juli 2016
Prof. Dr. Oliver Roll
 

Pricing Blog Interview im Management-Blog der WirtschaftsWoche

Kategorien: Pricing , Aktuelles

In einem aktuellen Interview mit Claudia Tödtmann im Management-Blog der WirtschaftsWoche gibt Gregor Buchwald interessante Einblicke in seinen Arbeitsalltag als Geschäftsführer bei Roll & Pastuch. Er verrät dabei nicht nur, wie sein Tag normalerweise startet - wir verraten an dieser Stelle so viel: Er beginnt nicht schon um 5 Uhr morgens.

Lesen Sie das vollständige Interview im Management Blog der WirtschaftsWoche.

0
23. Juni 2016
Gregor Buchwald
 

Pricing Blog Discount Fail ;-)

Kategorien: Humor , Pricing

von Prof. Dr. Oliver Roll und Sebastian von Burstin:

Rabatte sind dazu, dem Kunden ein attraktives Angebot zu machen. Sie sollen bekanntlich die letzte Kaufhürde beseitigen.

0
09. Juni 2016
Prof. Dr. Oliver Roll
 

Pricing Blog Stell dir vor, es ist Preiskrieg und keiner geht hin – Geschickte Rabattaktion von McDonalds

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Prof. Dr. Oliver Roll und Nicolas Elbracht:

Sowohl McDonalds als auch Burger King starten regelmäßig Rabattaktionen. Wenn sich beide Seiten dabei allerdings mit immer höheren Rabatten überbieten, kann dies schnell in einen Preiskrieg ausarten. Dass dies vermeidbar ist, bewies McDonalds mit der jüngsten Aktion McPick.

0
25. Mai 2016
Prof. Dr. Oliver Roll
 

Pricing Blog Ihr Alter = Ihr Rabatt

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Prof. Dr. Oliver Roll und Katharina Moll:

Eine Optikerkette in der Schweiz zeigt, wie Rabattaktionen zu verschenkten Erträgen führen.

Frühbucherrabatte auf Urlaubsreisen, höhere Lebensmittelpreise in City Supermärkten, Ladies Night in der Bar – Preisdifferenzierung ist allgegenwärtig. Unternehmen nutzen das Konzept, um die spezifische Zahlungsbereitschaft unterschiedlicher Zielgruppen abzuschöpfen und so ihren Umsatz und Ertrag zu steigern. Insbesondere die „positive Altersdiskriminierung“, also Rabatte und Sonderangebote für ausgewählte Altersgruppen, ist eine gern genutzte Pricing-Maßnahme.

0
10. Mai 2016
Prof. Dr. Oliver Roll
 

Pricing Blog Preiserhöhungen richtig durchsetzen – von Japanern lernen, heißt siegen lernen, oder?

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Katharina Moll:

Ernst dreinblickende Herren in dunklen Anzügen, melancholische Musik, die gesamte Belegschaft vor der Firmenzentrale versammelt - das Video des japanischen Eisherstellers Akagi Nyugyo zeigt unmissverständlich: die Lage ist ernst.

0
26. April 2016
Katharina Moll
 

Pricing Blog Merkwürdiges Parkplatz-Pricing

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Michael Fechner:

Es gibt zum Thema Preisnennung sehr viel Forschung und es wird leidenschaftlich von Pricing-Experten darüber gestritten, welche Effekte Schwellenpreise wie z.B. 1,99€, 19,99€ und 99,99€ auf die Kaufentscheidung von Konsumenten haben.

Auf der anderen Seite wird in das Pricing von Parkhäusern und Parkplätzen auch sehr viel Zeit investiert, hier lassen sich durch geschickte Preisdifferenzierung (siehe z.B. unterschiedliche Preise je nach Abstand des Parkhauses vom Flughafen) sehr hohe Profitpotenziale heben.

0
14. April 2016
Michael Fechner
 

Pricing Blog Neue Erkenntnisse zur Preiswahrnehmung: Wann Kunden vorzugsweise zu runden als gebrochenen Preisen tendieren!

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Christoph Vogel:

Tagtäglich begegnen uns beim Einkaufen „gebrochene Preise" (z.B. 9,99€ oder 89€). Die Idee dahinter beruht auf unserer Wahrnehmung mit einer stärkeren Gewichtung der linken Ziffern einer Zahl. Das heißt, ein Preis von z.B. 79,99€ wird im Vergleich zu 80,00€ als deutlich günstiger interpretiert, als die Differenz von tatsächlich nur einem Cent. Zahlreiche Studien haben sich diesem Thema in der Vergangenheit gewidmet und den Effekt einer günstigeren Preiswahrnehmung bestätigt. Sollten demnach alle Preise mit einer 9 enden?

0
23. März 2016
Christoph Vogel
 

Pricing Blog Aktuelle Veröffentlichung in der absatzwirtschaft: Wenn Tennisbälle aufs Fußballfeld fliegen: Die Folgen einer fehlgeschlagenen Preispolitik

Kategorien: Aktuelles , Pricing

von Prof. Dr. Oliver Roll und Jan-Lukas Hinrichs, veröffentlich in der absatzwirtschaft online:

Im DFB-Pokal-Viertelfinale werden die Konsequenzen falscher Preissensitivitätsanalyse deutlich: Wer am 09.02. das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund eingeschaltet hat konnte die falsche Preispolitik deutlich erkennen.

Was war am 09.02. geschehen? Zuerst blieben große Teile des Dortmunder Gästeblocks bis zur 20. Spielminute leer. Kurz nachdem die Dortmunder dann geschlossen den Block betreten hatten, flogen hunderte Tennisbälle auf das Spielfeld. Die Bilder der Protestbanner gingen um die (Fußball-)Welt. Auslöser der Aktion war der Aufruf der Faninitiative „Kein Zwanni - Fußball muss bezahlbar bleiben", gegen die erhöhten Ticketpreise in Stuttgart zu protestieren. Ganz offensichtlich wurden hier einige Grundregeln des Pricings sträflich missachtet. Unsere Tipps zeigen, wie solche Pricing-Fehler auf relativ einfache Art hätten vermieden werden können.

0
24. Februar 2016
Prof. Dr. Oliver Roll
 

Ansprechpartner

Pricing Experte Oliver Roll

Oliver Roll

Gründer
Telefon: 0176 / 133 27 102

E-Mail senden

News

Rückblick Erfa VDMA Bayern und Beitrag in VDMA Nachrichten
01.07.2016

Pauschal die Preise zu erhöhen kann jeder und ist nicht ohne Risiko. Wie sich jedoch Ertrag- und Umsatz durch ein intelligentes Pricing steigern lassen, ist nicht ganz trivial. Grund genug, um konkrete Preismaßnahmen beim Erfahrungsaustauschs (Erfa) des VDMA Bayern Anfang März zu diskutieren.

weiterlesen ...
Roll & Pastuch führt Studie zu Markenwert „Made in Germany“ durch
15.06.2016

Seit knapp 130 Jahren prangt der Schriftzug „Made in Germany“ auf deutschen Produkten. Einst als erzwungener Warnhinweis für vermeintlich schlechte Qualität aus deutscher Produktion ersonnen, hat es sich über die Jahrzehnte zum Gegenteil verkehrt – als ein Siegel für Produkte höchster Qualität. So kann die deutsche Wirtschaft den Briten, konkreter dem "Merchandise Marks Act" aus dem Jahre 1878 äußerst dankbar sein.

weiterlesen ...