InsightsKarriere

Die ersten 100 Tage als Consultant bei R&P – Fabian Rüter blickt zurück

Die ersten Monate als Consultant bei Prof. Roll & Pastuch – Management Consultants liegen hinter ihm: Fabian Rüter berichtet in unserem Blog über seinen Einstieg ins Berufsleben, über die Zeit während Corona und warum er sich für die Osnabrücker Unternehmensberatung entschieden hat.

Schon während meines Masterstudiums mit Schwerpunkt Marketing an der Uni Münster entwickelte ich ein großes Interesse für strategische Fragestellungen. Besonders viel Spaß haben mir neben Marketing auch die Themengebiete Pricing und Vertrieb bereitet. Deswegen wusste ich bereits während meines Studiums, dass ich einmal in diesen Bereichen arbeiten möchte. Gleichzeitig war es mir wichtig, im meinem zukünftigen Job an abwechslungsreichen Aufgaben mitwirken zu können.

Die projektorientierte Arbeitsweise einer Unternehmensberatung bietet die Möglichkeit, ein detailliertes Verständnis von zahlreichen Branchen aufzubauen und Aufgaben auf strategischer Unternehmensebene zu begleiten. Daher war für mich schnell klar, dass eine berufliche Entwicklung bei einer Unternehmensberatung genau das Richtige für mich ist. Und so wurde ich auf Roll & Pastuch aufmerksam.

Warum aber gerade Prof. Roll & Pastuch – Management Consultants?

Als spezialisierte Unternehmensberatung ermöglicht mir Roll & Pastuch, meinen fachlichen Interessen in der Praxis fundiert nachzugehen.

Neben den fachlichen Rahmenbedingungen war mir bei meiner Berufswahl außerdem besonders die Arbeitsatmosphäre wichtig. Schon im Bewerbungsprozess habe ich gemerkt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Roll & Pastuch sehr wertgeschätzt werden. Somit hatte mich die Beratung sowohl in fachlicher als auch persönlicher Hinsicht überzeugt und ich entschied mich schnell für die Anstellung dort als Consultant. Als dann die Zusage kam, freute ich mich umso mehr.

Roll und Pastuch Mitarbeiter Fabian Rueter Rueckblick

Der Einstieg als Consultant

Mein positiver Eindruck aus dem transparenten und schnellen Bewerbungsprozess bestätigte sich auch an meinen ersten Arbeitstagen: Durch ein zweitägiges Onboarding wurde ich umfassend auf meinen Einsatz als Consultant vorbereitet und lernte meine neuen Kollegen sowie alle Abläufe direkt kennen.

Schnell fühlte ich mich als Teil des Teams und startete direkt in meine ersten beiden Projekte. Da diese von unterschiedlicher Ausrichtung waren, konnte ich schon zu Beginn einen guten Eindruck von der Arbeitsweise als Unternehmensberater bei Roll & Pastuch gewinnen. Besonders viel Spaß hat mir bisher die Einarbeitung in neue Themen, der regelmäßige Kontakt mit Kunden und die offene Zusammenarbeit im Team bereitet. So konnte ich bereits in meinen ersten Monaten jede Menge lernen.

Selbst während Corona eng verbunden

Mit Beginn der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Tätigkeit im Homeoffice fiel der persönliche Austausch im Team zwar zunächst weg. Durch regelmäßige Videokonferenzen während der Homeoffice-Phase – auch über die Projektteams hinaus – konnten wir aber gut in Kontakt und auf dem Laufenden bleiben, sodass ich auch auf virtueller Ebene noch mehr ins Team wuchs.

Inzwischen sind die ersten 100 Tage für mich als Consultant schon eine Weile vergangen und meine ersten beiden Projekte sind abgeschlossen. Nun freue ich mich auf die nächsten Projekte und auf eine weitere großartige Zeit bei Roll & Pastuch.

 

Über Fabian

Bevor Fabian bei Prof. Roll & Pastuch als Consultant eingestiegen ist, hat er sein Bachelor- und Masterstudium mit Major Marketing und Minor Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster abgeschlossen. Während des Studiums absolvierte der Münsteraner Praktika bei Konzernen und mittelständischen Unternehmen in der Automobil-, Konsumgüter- und Chemiebranche im In- und Ausland.

In seiner Freizeit geht Fabian leidenschaftlich gerne Joggen und tritt regelmäßig in die Pedale von seinem Crossbike. Damit fährt er im Münsterland und darüber hinaus Touren. Außerdem hat er Spaß am Kochen: Eines seiner Lieblingsgerichte ist der thailändische Klassiker Pad Thai. Demnächst hat er bei einem gemeinsamen Kochen mit seinem Kollegen Patrick die Gelegenheit, seine Kochkünste im Osnabrücker Büro unter Beweis zu stellen 🙂

Mehr zum Thema