In der aktuellen Ausgabe der junior // consultant gibt Julia Koepsel, Consultant bei Roll & Pastuch, ein ausführliches Interview zu Ihrem Werdegang bei R&P – als Werkstudentin über ein Praktikum zum Festeinstieg als Consultant im Januar 2019.

junior // consultant: Wie kam es dazu, dass Sie bei Roll & Pastuch ein Praktikum gemacht haben?
Julia Koepsel: Als ich mich auf das Praktikum bei Roll & Pastuch bewarb, hatte ich dort bereits eineinhalb Jahre als Werkstudentin gearbeitet. Da ich mich zu diesem Zeitpunkt im letzten Semester meines Masterstudiums befand und über einen Einstieg in die Beraterbranche nachdachte, bot das Praktikum eine gute Gelegenheit, noch tiefer in Projekte eingebunden zu werden und ebenfalls die Abläufe beim Kunden vor Ort kennenzulernen.

junior // consultant: Können Sie etwas zum Bewerbungsprocedere sagen? Worauf wurde Ihrer Ansicht nach besonders geachtet?
Julia Koepsel: Als Bewerber sollte man generell gute universitäre Leistungen mitbringen, insbesondere im quantitativen Bereich. Auf die bisherige Arbeitserfahrung während des Studiums, zum Beispiel durch Praktika oder Auslandsaufenthalte während des Studiums wird ebenfalls geachtet – es sind aber keine K.O.-Kriterien. Für die Bewerbung benötigt man ein kurzes Anschreiben, einen aktuellen Lebenslauf, das Abiturzeugnis sowie ein aktuelles Zeugnis des Bachelor- oder Masterstudiums. Der Bewerbungsprozess setzt sich zusammen aus einem Logiktest, einem Exceltest und einem Gespräch vor Ort.

Da ich zum Zeitpunkt meiner Bewerbung bereits längere Zeit für Roll & Pastuch als Werkstudentin gearbeitet hatte, habe ich nicht den typischen Bewerbungsprozess durchlaufen. Ich sendete lediglich einen aktuellen Lebenslauf sowie meine Zeugnisse ein und führte dann mit Kai Pastuch in Köln ein persönliches Gespräch.

junior // consultant: Was waren Ihre Aufgaben und Projekte während des Praktikums?
Julia Koepsel: Zu Beginn des Praktikums wurde ich bereits nach wenigen Tagen aktiv in verschiedene Projekte eingebunden. Die meiste Zeit verbrachte ich auf einem Projekt für einen Hersteller von Haushaltsgeräten. Ziel des Projektes war die Entwicklung einer internationalen Pricing-Strategie für die unterschiedlichen Vertriebskanäle des Kunden. Im Rahmen einer Status-Quo-Analyse führte mein Projektteam verschiedene Interviews mit internen Experten sowie internationalen Kunden des Unternehmens durch. Für einen Teil der Kundeninterviews war ich eigenständig verantwortlich. Unter Absprache mit dem Projektleiter führte ich Gespräche mit verschiedenen Groß- und Einzelhändlern, unter anderem aus Kopenhagen, Russland, Frankreich und Spanien.

junior // consultant: Das klingt durchaus herausfordernd.
Julia Koepsel: Als Praktikant war das für mich sehr spannend. Auch für die qualitative Auswertung dieser Interviews war ich selbst verantwortlich. Im zweiten Teil des Praktikums arbeitete ich auf einem Projekt in der KFZ-Branche. Innerhalb dieses Projektes erstellte ich in Zusammenarbeit mit einem der Partner bei Roll & Pastuch ein Pricing-Tool in Excel für die Bepreisung von Service-Leistungen. Insgesamt erhielt ich während des Praktikums vielseitige Einblicke in Pricing- und Vertriebsthemen sowie Projektabläufe und den Berateralltag.

Das vollständige Interview mit Julia Koepsel finden Sie auf der Homepage der junior // consultant.

 

R&P – von den Besten die Netten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok